Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar 22, 2017 angezeigt.

Druckschinkenkocher. Oder: Es ist mal wieder an der Zeit, was Neues zu wagen...

Druckschinkenkocher. Klingt erst einmal ein wenig archaisch, bedeutet aber in der Realität nichts anderes, als eine Art Spaghettitopf mit Deckel. Und einem Innenleben. Das ist dann auch das, was den Unterschied ausmacht.

Jahre schon trage ich  mich mit dem Gedanken, einen solchen Topf zu kaufen. Alleine der Preis für einen Versuch hat mich bisher abgeschreckt. Kostet doch das Original, also die "Schinkenfee", in der Regel über 70 €.

Dagegen ist der Nachbau, der "Druckschinkenkocher" mit unter 20 € (habe ich bei Amazon bestellt, Art.-Nr.: http://amzn.to/2lEWc9R ) ein weniger hohes Wagnis. Und wenn er seinen Sinn erfüllt - noch besser.

Bestellt, geliefert, ausgepackt. Der erste Eindruck: wider Erwarten doch recht stabil, komplett aus Edelstahl, scheint praktikabel. Einzig die recht scharfen Kanten am Deckel habe ich etwas mit Schleifpapier nachgearbeitet. Sicher ist sicher, und gerade dann, wenn mit fettigen/öligen Materialien gearbeitet wird, dann rutsch man doch re…